Haus des Wandels

52.458 14.218 / Hauptstraße 37, 15518 Steinhöfel (Heinersdorf) / Anfahrt

Der Verein Haus des Wandels e.V. (HdW) kaufte 2018 die leer stehende Betriebsberufsschule mit Internat und haucht dem riesigen Haus seit dem neues Leben ein. Ehrenamtliche Dorfinitiativen wie Töpferstübchen, Nähgruppe und Bibliothek haben dort ebenso Platz gefunden wie Ausstellungen mit internationalen Künstler*innen. Die Betreiber*innen entwickeln damit ein Kultur-Quartier, das jenseits der Stadt-Land-Unterscheidung agiert.

Das Haus ist Raum für Aktion und Verhandlung, Kunst und Lernen. Die Projektgruppe arbeitet praktisch, in radikaler Selbstsorge und versteht sich als eingebunden in ökologische und soziale Kreisläufe. Feministische Beziehungen, utopische Gastfreundschaft, intersektionale Analysen, transformative Aktionen, künstlerische Strategien, strukturell nachhaltige Infrastrukturen und antiautoritäre Organisationsformen sind die Grundlagen ihrer Praxis

Als Teil diverser Initiativen wie „Dörfer gegen Rechts“ oder des “Bündnis Weltoffenes Steinhöfel” beteiligt sich das HdW aktiv an der Diskussion und Umsetzung eines demokratischen und solidarischen Zusammenlebens in der Gemeinde Steinhöfel, die sich mit einer Erklärung zur Weltoffenheit bekannt hat.